Schweinefleisch

Anfang der Woche „berichtete“ BILD von einer KITA in Leipzig, die das Schweinefleisch vom Speiseplan genommen hatte. Was eigentlich keine Meldung wert ist, wird identitätspolitisch aufgeblasen und gerät erwartbar außer Kontrolle, weil sich rechte Heinis daran aufgeilen. Die KITA gerät stark unter Druck, von Morddrohungen ist die Rede und BILD macht das ganze noch schlimmer, indem sie kommentiert, dass auch Ostern gestrichen und stattdessen das Zuckerfest gefeiert würde. Stimmt natürlich nicht, hält aber André Poggenburg, ehemaliger Fraktionsvorsitzender der AfD im Landtag Sachsen-Anhalt, nicht auf, für heute zu einer Demonstration vor dem Kindergarten aufzurufen. Sie haben richtig gehört: Eine Demonstration vor dem Kindergarten, wegen Schweinefleisch. Jeder kann sich vorstellen, wie eine solche Demo aussehen würde, wenn fünf fette Hutbürger vor der KITA für Schweinefleisch brüllen und die Kinder erschrecken. Am Ende sagte Poggenburg die Demo ab, offiziell, um die Kinder vor linken Gegendemonstranten zu schützen. Tatsächlich dürfte auch seinen Kameraden aufgefallen sein, dass bei dieser Idee einfach keine guten Posts rauskommen würden.

Michael Spreng, den kennt man aus Talkshows, nennt BILD Vorfeldorganisation der AfD.

Apropos AfD. Die hat mit der Hitze natürlich ein weiteres Thema und ruft auf, den Sommer zu genießen und nicht über die hohen Temperaturen zu klagen. Klimawandel hat eben auch schöne Seiten, zumindest für die AfD. Ich gebe zu, dass ich mir wünsche, dass die ganzen dummen Schwätzer, die sich gegen Klimaschutz aussprechen, eben von dem auch nicht profitieren und einfach bei 45° im Schatten vertrocknen. Geht leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.